Über uns

Nicole Hartmann - Gesang

Daniel Maurizi - Gitarre

Chris Deml - Bass

Mit ihrem dritten Studioalbum "Synchronism" melden sich Miracle Flair mit einem für sie wegweisenden neuen Werk zurück. Der Nachfolger vom Erfolgsalbum "Angels Cast Shadows" ist die musikalisch logische Konsequenz und verdeutlicht den Weg sowie die Entwicklung der Band. Etwas härter, etwas progressiver, etwas melodischer und dabei offen für neue, moderne Sounds bohren sich die elf Songs in Hirn, Herz und Seele eines jeden Liebhabers harter Gitarrenmusik. Headbanger wie auch Melodieliebhaber kommen gleichermassen auf ihre Kosten.

Nach einem erfolgreichen 2018 mit einer fünf wöchigen Europa-Tour (zusammen mit Dark Tranquillity & Equilibrium) und einer Headline Tour in Russland folgte ein intensives Kreativ-Jahr. Der Austausch und die tollen Begegnungen „on the road“ haben das Songwriting der Band geprägt, inspiriert und positiv beeinflusst. Viele  Erfahrungen sind in die neuen, komplexeren und doch eingängig-melodischen Songs eingeflossen. Mit der geballten Energie, in Kombination mit Nicole’s bezaubernder und zugleich starken Stimme stossen Miracle Flair heute an die Spitze eines Genres vor, welches sie selber mitformen können.

Ein Jahr harte Arbeit muss ordentlich gefeiert werden!
Die Band freut sich wahnsinnig Euch da draußen wieder zu sehen!

Miracle Flair sind Daniel Maurizi (guitars), Nicole Hartmann (vocals) und Chris Deml (bass).

Facts
„Synchronism“ wurde von Miracle Flair und Tommy Vetterli produziert.
Tommy kümmerte sich im New Sound Studio (Schweiz) auch um den Mix, während Tony Lindgren in den Fascination Street Studios (Schweden) dem Album mit dem Mastering den letzten Schliff verlieh.

Die erste Single mit dem zugehörigen Video zum Song „What Remains“ wurde am 27.2.20 veröffentlicht. Mitte März folgt ein weiterer Clip.

Das Album "Synchronism" wird am 03.04.2020 durch Massacre Records veröffentlicht.

Pre Order und Pre Listening Link:
https://lnk.to/synchronism

Für das wunderschöne Artwork des neuen Albums und dieser Page ist übrigens Stefan Heilemann verantwortlich.
Die Bandfotos stammen von Frank Kollbrunner.

Scroll Up